Laufen

 

Neuigkeiten aus der Laufgruppe

von

Vor einigen Wochen hat sich auch unser Verein an der bundesweiten Kampagne "Stadtradeln" beteiligt. Alle Teilnehmer, die mindestens 20 km geradelt sind, nahmen anschließend an einer Verlosung teil, bei der Agnes Lütke Schelhowe eine Fahrradtasche gewann, die vom Münsteraner Unternehmen "Radelnde Mitarbeiter" (Leasing von Dienstfahrrädern) gesponsert wurde. So haben sich die von ihr geradelten 526 km nicht nur für ihre Fitness und unser Klima ausgezahlt, sondern bei den Touren mit ihrem Gatten Hermann kann nun mindestens ein zusätzliches Wurstbrötchen mitgenommen werden.

von

Die Sommerzeit wird von unseren Mitmenschen höchst unterschiedlich genutzt, bei warmen Wetter suchen sie aber vermehrt die Nähe kühlender Gewässer. Hermann hat die vergangenen Wochen genutzt, um an mehreren Spendenläufen teilzunehmen, die von verschiedenen Hilfswerken ausgerichtet wurden (Kinderkrebshilfe UKM, HelpAge, Welthungerhilfe). Wie alle Laufveranstaltungen in Coronazeiten fanden auch diese Läufe virtuell statt, zum Schluß hatte Hermann 162 km auf dem Tacho (das Foto entstand bei dem Lauf für die Welthungerhilfe).

von

Dass die Laufgruppe des Vereins gut zu Fuß ist, dies konnte sie anlässlich der diesjährigen Maiwanderung überzeugend nachweisen. Nun zeigt das Stadtradeln, dass die Mitglieder auch auf einem Drahtesel lange Strecken zurücklegen können. Vorläufer Hermann ist derzeit auch der Vorradler, gefolgt von Klaus (leider nicht auf dem Bild) und Peter. Erwähnenswert ist aber auch die lupenreine CO2-Bilanz, da alle Leistungen ohne Unterstützung durch stromfressende Motoren erbracht wurden. Abgerechnet wird erst am 25.8., mal schauen, wer dann die Nase vorne hat.

von

Nach einer Pause von einem Jahr hatten sich der Berichterstatter und sein Sohn Robin wieder für den Halbmarathon beim Stuttgart-Lauf angemeldet, der am 28.6. aus bekannten Gründen virtuell stattfand. Robin hatte die Strecke ausgesucht, die von seiner Wohnung in Degerloch runter ins Körschtal führte, um dann Richtung Plochingen den Neckar zu erreichen. Die Ziellinie befand sich aber nicht wie gewohnt in der Mercedes-Benz Arena, sondern am Getränkestand einer Haltestelle der S-Bahn, die uns dann wieder nach Degerloch zurückbrachte.

von

Laufen hält jung! Nach diesem Motto lebt Hermann Lütke Schelhowe seit vielen Jahren. Weit über 100 Marathonläufe sowie unzählige Wettbewerbe über andere Distanzen hat er bisher absolviert. Das Laufen führte ihn auch in andere Länder auf verschiedenen Kontinenten, zahlreiche Bekanntschaften wurden auf diesen Reisen gemacht. Heute wird unser Vorläufer 70 Jahre, die Laufgruppe gratuliert ganz herzlich!

von

Kurze Zeit nach dem Halbmarathon in Emsdetten war Hermann schon wieder virtuell laufend unterwegs. Diesmal wurde die Königsdisziplin gewählt, allerdings nicht in Sichtweite des Rheins, sondern in der Nähe von Ems und Werse. Obwohl die Atmosphäre einer städtische Großveranstaltung fehlte, so haben Landschaftsläufe rund um Münster ihren besonderen Reiz, zumal die fehlende Anfahrt zur Schonung der Umwelt beiträgt. Pünktlich zum Mittagessen wurde Hermann dann wieder daheim begrüßt.