Laufen

 

Neuigkeiten aus der Laufgruppe

von Fritz Marahrens

Laufen hält jung! Nach diesem Motto lebt Hermann Lütke Schelhowe seit vielen Jahren. Weit über 100 Marathonläufe sowie unzählige Wettbewerbe über andere Distanzen hat er bisher absolviert. Das Laufen führte ihn auch in andere Länder auf verschiedenen Kontinenten, zahlreiche Bekanntschaften wurden auf diesen Reisen gemacht. Heute wird unser Vorläufer 70 Jahre, die Laufgruppe gratuliert ganz herzlich!

von Fritz Marahrens

Kurze Zeit nach dem Halbmarathon in Emsdetten war Hermann schon wieder virtuell laufend unterwegs. Diesmal wurde die Königsdisziplin gewählt, allerdings nicht in Sichtweite des Rheins, sondern in der Nähe von Ems und Werse. Obwohl die Atmosphäre einer städtische Großveranstaltung fehlte, so haben Landschaftsläufe rund um Münster ihren besonderen Reiz, zumal die fehlende Anfahrt zur Schonung der Umwelt beiträgt. Pünktlich zum Mittagessen wurde Hermann dann wieder daheim begrüßt.

von Fritz Marahrens

Nicht nur die diesjährige Dyckburger Maiwanderung wurde auf die virtuelle Ebene gehoben, auch der Teekottenlauf in Emsdetten musste sich den Einschränkungen der Coronazeit beugen. Jeder gemeldete Läufer konnte sich die Strecke aussuchen, das reduzierte Startgeld wurde von den Teilnehmern für caritative Einrichtungen gespendet. Als Stammgast war auch unser Lauffreund Hermann dabei, dessen Halbmarathon nicht nur in Emsdetten gelistet wurde, sondern mit seiner Leistung auch zum Sieg der Laufgruppe bei der Maiwanderung beitrug.

von Fritz Marahrens

Die Welt stand schon fast still, als am 14. März unser Lauffreund Hermann seine Runden mit einigen anderen Unentwegten auf dem Sportplatz der Lützow-Kaserne in Handorf drehte. 26 Marathon- und 10 Halbmarathonläufer erreichten das Ziel und spendeten Geld für den Förderverein zur Unterstützung der Arbeit mit Versehrten am Standort Warendorf (FUAV). Die Zeit spielte keine Rolle, wahrscheinlich kam aber Wehmut bei dem Gedanken auf, dass diese Laufveranstaltung vermutlich die letzte für ungewisse Zeit sein würde.

von Fritz Marahrens

Alljährlich  startet unser Verein mit großer Mannschaft beim Silvesterlauf in Münster. Vor zwei Tagen waren dies über 5 km Anna-Maria und Cathrin Reiberg, in ihrem Windschatten versuchte Michael Wiedemeier, den Anschluss nicht zu verlieren. Das dies ein schwieriges Unterfangen war, zeigte der dritte Platz von Cathrin in ihrer Altersklasse. Über 10 km erliefen sich sogar fünf Starter den gewünschten Durst für die anschließende Party: Carsten Pieper, Hans-Dieter Sauer, Hermann Lütke-Schelhowe, Christoph Reiberg und Henning Renneke. Das Bild zeigt die wohlgelaunte Dyckburger Truppe in großer Vorfreude auf den Beginn des nächsten Jahrzehnts.

von Fritz Marahrens

Nachdem Hermann und Marco den 34. Mesumer Adventslauf absolviert hatten, startete Hermann eine Woche später beim  45. Steinfurther Nikolauslauf. Nach 49:07 erreichte er das Ziel, in seiner Altersklasse war dies der 2. Platz. Das Bild zeigt das muntere Treiben auf der Veranstaltung, allerdings ist dem Berichterstatter nicht bekannt, wer von den beiden Läufern unser Hermann ist.